Sie befinden sich hier: Manuelle Medizin
Donnerstag, 04.03.2021

Sprechzeiten

Mo

08:00 – 12:00 | 15:00 – 18:00

Di

08:00 – 12:00

Mi

08:00 – 12:00

Do

08:00 – 09:00 | 14:00 – 17:00

Fr

08:00 – 12:00

Pendler- und Berufstätigen-Sprechstunde:

Samstags in regelmäßigen Abständen.
Den konkreten Termin bitte in der Praxis erfragen.

Telefon: 035842 - 2 44 44

    Notfall    

Manuelle Medizin

MIT DEN HÄNDEN DIAGNOSTIZIEREN UND THERAPIEREN.

Eine mehrjährige Fortbildung in der Ärztevereinigung für Manuelle Medizin Berlin konnte Dr. med. Voigt im September 2014 mit einer erfolgreichen theoretischen und praktischen Prüfung abschliessen.

Grundprinzipien der Manuellen Medizin (umgangssprachlich oft als "Einrenken" bezeichnet) sind  das zugewandte Arzt-Patienten-Gespräch, eine umfassende körperliche Untersuchung und schließlich die Beseitigung von Fehlfunktionen, Blockierungen u.a. durch spezialisierte "Handarbeit".

Die hier praktizierte  dem Menschen besonders zugewandte Medizin mit ganzheitlicher Betrachtungsweise entspricht unserer Vorstellung von guter hausärztlicher Medizin.

Fehlfunktionen des Skelettsystems können sich äußern in:

  • Schmerzen und Bewegungseinschränkungen an der Wirbelsäule, an Armen und Beinen
  • Funktionsbeeinträchtigungen der Schultergelenke
  • Taubheits- und Kribbelgefühle im Bereich der Halswirbelsäule, Kopf- und Nackenschmerzen
  • Schwindel, Seh- und Hörstörungen, Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Schluck- und Stimmstörungen, Engegefühl im Hals
  • Schweißausbrüche und Schlafstörungen
  • Schwellungen und Missempfindungen der Hände

Ziel der Manuellen Medizin ist die Wiederherstellung des Gleichgewichtes, der "Balance", im Haltungs- und Bewegungsorgan. Sie ist ein wichtiger Bestandteil einer wirkungsvollen Schmerztherapie. Typische Techniken sind die Mobilisierung, die Manipulation und Weichteiltechniken. Zwischen Behandlungen mit manipulativen Techniken sollten mindestens 4 Wochen Pause liegen.

Manuelle Medizin hilft bei (Auswahl):

  • Kreuz-, Schulter- und Nackenschmerzen
  • Schmerzen der oberen Halswirbelsäule, des Kiefergelenkes
  • Muskel- und Sehnenschmerzen
  • Kopfschmerzen, Triggerpunkt-assoziierten Schmerzen, Tinnitus
  • Aufmerksamkeitsstörungen

In unserer Praxis wird die Manuelle Medizin sprechstundenbegleitend eingesetzt. In einzelnen Fällen empfiehlt der Arzt einen besonderen Termin, bei dem bis zu 45 Minuten für eine umfassende Behandlung zur Verfügung stehen. Bitte halten Sie diesen Termin unbedingt ein.

Häufig wird im Rahmen der Behandlung eine Verordnung von Krankengymnastik erfolgen, 2 – 3 Wochen nach Abschluss der Behandlung durch den Physiotherapeuten vereinbaren Sie bitte mit der Praxis einen Termin zur Befundkontrolle.